Ambulante Versorgung von Patienten mit Dekubitus

    Der ddl-Leitfaden


    © Deutsche Dekubitus-Liga e.V.
    Sie können sich unseren Leitfaden (Stand April 2009) auch als PDF herunterladen, speichern und/oder ausdrucken.



    Vorwort, Impressum

    Vorwort, Impressum

    Kapitel 2: Dekubitus als gesellschaftliches Problem

    2 Dekubitus als gesellschaftliches Problem

    Kapitel 3: Grundlagen aus Forschung und Praxis

    3 Grundlagen aus Forschung und Praxis
    3.1 Dekubitus: Definition, Physiologie und Pathophysiologie
    3.2 Gewebsdurchblutung und Zellversorgung
    3.2.1 Selbstregulierungsmechanismen des Körpers
    3.2.2 Mechanismen der Druckverteilung
    3.3 Klassifizierung von Dekubitalulzera
    3.3.1 Klassifizierung nach EPUAP (aktualisiert 06.2011)
    3.3.2 Numerische Klassifizierung nach ICD 10 GM
    3.4 Epidemiologie von Dekubitalulzera in Deutschland
    3.4.1 Bundesweite Prävalenzerhebung
    3.4.2 Lokale Prävalenzraten
    3.4.2.1 Universitätsklinikum Essen
    3.4.2.2 Kreiskrankenhäuser Landkreis Ostalbkreis
    3.4.2.3 Erhebung in Bayern
    3.4.2.4 Wie mit den verwirrenden Zahlen umgehen?
    3.5 Dekubitusrisiko
    3.5.1 Risikofaktoren
    3.5.1.1 Immobilität
    3.5.1.2 Herabgesetzte Gewebetoleranz
    3.5.1.3 Reibung und Scherkräfte
    3.5.1.4 Ungünstige Kraftverteilung
    3.5.1.5 Eingeschränkte sensorische Wahrnehmung
    3.5.1.6 Medikamente
    3.5.1.7 Schmerz als Risikofaktor bei der Dekubitusprophylaxe
    3.5.1.8 Schmerz- und Wahrnehmungsverlust bei chronischen Erkrankungen
    3.5.1.9 Kognitive Wahrnehmungsstörungen
    3.5.2 Risikoeinschätzung
    3.5.2.1 Standardisierte Risikoeinschätzung
    3.5.2.2 Kritische Anmerkungen zur Verwendung von Skalen
    3.6 Prophylaktische Maßnahmen
    3.6.1 Maßnahmen zur Druckverteilung/Druckentlastung
    3.6.2 Maßnahmen zur Verminderung von Reibung und Scherkräften
    3.6.3 Maßnahmen zur Erhöhung der Haut- und Gewebetoleranz
    3.6.4 Ernährung
    3.6.5 Medizinische Hautpflege
    3.6.6

    Dekubitusprophylaxe unter schmerztherapeutschen Aspekten
    - Schmerzdokumentation und Schmerzmessung -
    3.6.7 Fazit zur Schmerztherapie
    3.6.8 Schlussfolgerungen
    3.6.9 Bewegungs- und Wahrnehmungsförderung als Maßnahmen der Dekubitusprophylaxe
    3.6.9.1 Einführung
    3.6.9.2 Negative Auswirkungen des dauerhaften Liegens
    3.6.9.3

    Maßnahmen zur Bewegungs- und Wahrnehmungsförderung im Hinblick
    auf die Dekubitusprophylaxe
    3.6.9.4

    Bewegungsfördernde Maßnahmen im pflegetherapeutischen Prozess
    - bezogen auf die Dekubitusprophylaxe

    Kapitel 4: Therapie des bestehenden Dekubitus

    4 Therapie des bestehenden Dekubitus
    4.1 Vorbemerkungen
    4.2 Wundspezifische Datenerhebung (Assessment)
    4.2.1 Wundbeschreibung
    4.3 Therapeutische Maßnahmen
    4.3.1 Wundspezifische Maßnahmen zur Dekubitusbehandlung
    4.3.2 Hygienische und fachgerechte Wundversorgung
    4.3.3 Verbandmittelverrsorgung
    4.3.4 Schulung - Beratung - Anleitung
    4.3.4.1 Sicht des Patienten
    4.3.4.2 Sicht der Pflegekraft
    4.3.4.3 Sicht des Arztes
    4.3.4.4 Sicht der Kostenträger
    4.3.5 Verlaufsdokumentation der Wundsituation
    4.3.6 Antidekubitus-Hilfsmittel zur Prophylaxe und Therapie
    4.3.6.1 Auswahl von Antidekubitus-Hilfsmitteln
    4.3.6.2 Arbeitsprinzipien der Hilfsmittel gegen Dekubitus
    a) Entwicklungsgeschichtlicher Hinweis
    b) Die Wirkung der Arbeitsprinzipien im Einzelnen
    - Weichlagerung
    - Luftgefüllte Weichlagerungssysteme
    - Kritische Anmerkungen zur Weichlagerung
    - Wechseldruck bzw. Umlagerung
    -

    Intermittierende Entlastung (Wechseldrucksysteme) und luftgefüllte Seitenlagerungssysteme
    - Dynamische Lagerung
    - Kritische Anmerkungen zu Wechseldruck und Umlagerung
    - Temporäre Freilagerung
    - Kritische Anmerkungen zu Freilagerungshilfsmitteln
    - Wahrnehmungsförderung
    - Aktive Belüftung der Auflagefläche
    - Kritische Anmerkungen zur aktiven Belüftung
    4.3.6.3 Anti-Dekubitushilfen
    - Liegehilfen
    - Sitzhilfen
    - Statische Positionierungshilfen
    4.3.6.4 Obsolete Produkte/Maßnahmen
    4.4 Empfehlungen aus nationalen und internationalen Leitlinien
    4.5 Nationaler Expertenstandard Dekubitusprophylaxe in der Pflege aktualisiert (neu 06.2011)

    Kapitel 7: Schlusswort

    7 Schlusswort

    Anhang

    8 Anhang
    8.1 Braden Skala (englisch)
    8.2 Braden Skale (deutsch)
    8.3 Braden Q (englisch)
    8.4 Braden Q (deutsch)
    8.5 Norton Skala (englisch)
    8.6 Norton Skala (deutsch)
    8.7 Norton Skala - modifiziert (englisch)
    8.8 Norton Skala - modifiziert (deutsch)
    8.9 Waterlow Skala (englisch)
    8.10 Waterlow Skala (deutsch)
    8.11 Dokumentationssystem
    8.12 Pflegestandard Prophylaxe eines Dekubitus (DekuPr) (UKT, Auszug)
    8.13 Fingerdrucktest Ferse
    8.14 Erhebungsbogen BVMed
    8.15 Erhebungsbogen PG 11 - Anlage zum Hilfsmittelverzeichnis

    Stichwortverzeichnis/Glossar

    9 Stichwortverzeichnis/Glossar